1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Gewalt vom Mann

Dieses Thema im Forum "Depressionen, Ängste, Süchte, Gewalt, Missbrauch, " wurde erstellt von Alenaya, 11 Juni 2012.

  1. Alenaya

    Alenaya New Member

    Registriert seit:
    11 Juni 2012
    Beiträge:
    2
    Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, wenn nicht entschuldigt bitte aber ich weiß einfach nicht wohin ich mich wenden kann...
    Zum Anfang, ich bin seit fast 3 jahren verheiratet und habe eine tochter die 2 jahre alt ist, mein mann der vorher schon oft laut wurde wurde mit der zeit immer schlimmer... es kommt zu schlägen die nicht feste sind damit man es nicht sieht, er verdreht mir dir arme, würgt, übt druck auf den Körper aus damit es weh tut er beleidigt mich vor allem vor dem kind, er sagt dem kind :"Deine Mutter ist eine H***!" oder schlimmeres... ich halte das einfach nicht mehr aus, ich fühle mich eingesperrt ich bekomme platzangst in der eigenen wohnung, dazu kommt das er mich nichtmal in ruhe lässt wenn ich mit freundinnen unterwegs bin, manchmal sind es 7-8 anrufe innerhalb von 3 stunden. Als ich das erste mal versuchte zu gehen schwor er mir mich umzubringen sollte ich es versuchen, er würde mir mit dem hammer den kopf einschlagen... ich blieb.
    Beim zweiten versuch sagte er mir das er jedem erzählen wird ich wäre psychisch krank, dann dürfte ich mein kind nicht mehr sehen denn er würde es nicht herraus geben... ich muss dazu sagen das ich eine tochter habe die in einer pflegefamilie wohnt da ich sie mit 18 bekam und es nicht schaffte... ich komme hier nicht raus, ich weiß nicht mehr wohin, meine beste freundin würde mich aufnehmen aber ich habe angst, angst das er rausbekommt wo ich bin .... von meiner familie habe ich keine hilfe zu erwarten sie vergöttern ihn weil er so nett und anständig ist und so gut für seine familie sorgt, als ich mal vortastete was wäre wenn auch wenn er so zu mir ist wurde mir gesagt das ich nicht da auftauchen bräuchte... ich bin einfach ratlos und weiß nicht mehr weiter... habt ihr tipps, erfahrungen oder ideen ? ich bitte um eure hilfe...
     
  2. Tahina

    Tahina Well-Known Member

    Registriert seit:
    9 Juni 2012
    Beiträge:
    79
    Du kannst,wenn Du magst,bei der Seelsorge oder Polizei anrufen und nach einem Frauenhaus Dich erkundigen.
    Ins Frauenhaus kannst Du mit Deiner Tochter flüchten Uns dort helfen Dir Betreuerinnen fur weitere Schritte Uns bieten Dir in dem Frauenhaus Schutz.

    Viel Glück
     
  3. juleender

    juleender Well-Known Member

    Registriert seit:
    9 April 2012
    Beiträge:
    132
    Hallo alenaya das hört sich wirklich nicht gut an was du so alles mit machen musst,versuche wirklich mal so einen Schritt zu gehen wie es tahina geschrieben hat weil so wirst du dein Leben nicht mehr froh mit so einem Mann. Aber das von deinen Eltern das finde ich auch total gemein wie die zu dir sind,mache das so und da geht's dir bestimmt bald besser. Also viel viel Glück dabei und melde dich mal wieder.
     
  4. Alenaya

    Alenaya New Member

    Registriert seit:
    11 Juni 2012
    Beiträge:
    2
    Hallo ... vielen dank für eure antworten... also ich habe mich aufgrund einer neuen auseinandersetzung und einer gehirnerschütterung dazu entschieden eurem rat zu folgen und ins frauenhaus zu gehen sobald morgen mein geld drauf ist... ich werde euch weiter informieren und wirklich vielen vielen dank... ihr wisst garnicht wie gut ihr mir mit dem rat getan habt !!!
     
  5. Tahina

    Tahina Well-Known Member

    Registriert seit:
    9 Juni 2012
    Beiträge:
    79
    Ich wünsche Dir,dass Du Dein Weg findest und schick Dir ganz viel Kraft und Gesundheit.
    Vielleicht findest Du im Frauenhaus Ruhe für Dich und Frauen denen es ähnlich geht wie Dir zum Austausch.

    Ich freue mich wieder von Dir zu lesen und denke an Dich.
     
  6. aqualoki

    aqualoki Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Juni 2012
    Beiträge:
    172
    Hallo Alenaya!
    Vorab, ich war wirklich schockiert und habe großes Mitgefühl, dein Leben muss ja die HÖLLE sein. Ich bin da im Gedanken bei dir, auch wenn wir uns nicht persönlich kennen.
    Eines ist mal ganz klar: Du brauchst hilfe. Nicht heute, Nicht morgen, SOFORT! Dein Mann ist offensichtlich höchst gewalttätig und aggressiv, Cholerisch ist nicht mal ansatzweise das richtige Wort! Dir und deinem Kind zur Liebe, wer weiß was er euch alles antun könnte, wenn du nicht handelst. Erstmal mache dir klar, sei vorsichtig in allem was du tust- denn der hat höllische Angst du könntest ihn anzeigen und flüchten, denn dann wüssten alle was er für ein A-loch ist und offensichtlich sein Leben nicht gebacken kriegt, was echt jämmerlich ist. Spiel ihm die Treue und Gehorsam einfach vor. Und bei der erstbesten Gelegenheit nimm deine Tochter und hau ab.ABER VORSICHT! Nichts unüberlegtes tun, jeder hastige Schritt kann ins Verderben führen, sei dir dessen bewusst. wenn der auch nur ahnt was du vorhast, kann er total ausflippen, überlege dir tage vorher genau wann du wohin willst, nimm kein handy mit,wenn doch, zerbrich die chipkarte,besorgt eine neue! und dann direkt zur Polizei: Anzeige, bitte die Beamten um Hilfe, hau ordentlich auf den Putz, denn Beamten wollen gerne alles runterspielen: Sag du hast Angst um dein leben und das deiner und willst sofort unterkunft in einem Frauenhaus oder ähnlichem, am besten in einem nachbardorf/nachbarstadt ,das MÜSSEN die beamten machen, sonst mach richtig terz, es geht um leben und tod (so ist es ja auch, er hat bereits gedroht dich zu töten und hat genug aggressives potenzial, täusch dich nicht).
    gehe nicht zu deiner freundin, er wird dich verfolgen,euch auflauern und ihr auch. wenn deine eltern ihn so sehr mögen-sag ihnen nicht wo du bist, denn sie könnten dich verraten, denke auch daran. in der situation kann man keinem trauen, es gut um deine sicherheit und die deines kindes, als mutter bist du verantwortlich, auch für dich selbst!
    habe keine angst vor seinen drohungen, denn er will nur erreichen das du so viel angst bekommst, dass du niemals auch nur daran denken würdest du flüchten, und spiel ihm erstmal gehorsam vor, und warte deine stunde wird kommen, denn er wird irgendwann denken das du aufgegeben hast. doch natürlich gibst du nicht auf! jede frau dieser welt steht hinter dir!
    liebe grüße
     
  7. Bienchen27

    Bienchen27 Member

    Registriert seit:
    18 Juni 2012
    Beiträge:
    5
    Liebe Alenaya,
    dieses Leben was du im Moment führst, habe ich vier Jahre lang geführt.
    In diesen vier Jahren habe ich zwei Kinder zur Welt gebracht.
    Mein Alltag sah so aus, dass ich mich um die Kinder kümmerte, arbeiten ging damit er es wieder ausgeben konnte und wenn ich dann nach Hause kam wurde ich zum teil ärgstens verprügelt.
    Er hatte immer eine andere Ausrede parat, z.B.: heute will er keine Zwiebeln im Salat oder warum ich seine Mutter nicht eingeladen hätte usw..

    Ich habe immer gedacht, meine Kinder sollen Mutter und Vater an der Seite haben.
    Doch irgendwann ging es einfach nicht mehr.
    Als ich eines Abends von der Spätschicht kam und die Kinder bereits im Bett waren, fing er an wieder mal mich zu schlagen, diesmal mit der Gürtelschnalle. Das hat ihm dann auch nicht mehr gereicht und er fing an mich zu würgen.
    In diesen Moment dachte ich nur an meine Kinder und sollte ich diese Nacht überleben würde ich ihn verlassen.

    Nach ca. 1,5 Stunden hat er mich dann in die Ecke geschmissen wo ich einfach zusammenbrach.

    Ich wartete den nächsten Morgen ab und ging direkt mit meinen Kindern zur Polizei.
    (erst dann erfuhren auch meine Eltern über meine Lebenssituation)

    Mit der Polizei fuhr ich dann zur Wohnung und hab mir drei Tüten mit Kleidung eingepackt.
    Ich habe diesen Schritt für meine Kinder gewagt.

    Deine Tochter braucht dich!

    Lass nicht zu das dein Kind in so einer Welt aufwächst.

    Der erste Schritt ist immer der schwerste aber glaub mir es zahlt sich aus!

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Energie! Denk an deine Tochter...
     
  8. TussiAlarm

    TussiAlarm Member

    Registriert seit:
    22 Mai 2012
    Beiträge:
    14
    genau...geh einfach weg..sonst hat das nie ein ende...du hast schon viel zu lange gewartet...geh und sei endlich wieder frei und glücklich..
    ich wünsche dir alles gute
     
  9. Sarah.ma.

    Sarah.ma. Well-Known Member

    Registriert seit:
    24 August 2020
    Beiträge:
    925
    .
    Wenn noch nichts vorher ein triftiger Grund war zu gehen .... diese Androhung ist eine handfester Grund. Plus einer Anzeige.
    -
    .
    So schnell wie nur möglich weg da. Es gibt immer Möglichkeiten und auch Stellen, an die man sich wenden kann.
    Das ist nicht unbedingt leicht und bedeutet ein totales Scheitern der Beziehung aber in dem Fall ist es der einzige Ausweg für dich.
    Und das sie dir dein Kind nehmen ist eine blöde haltlose Androhung von ihm. Er scheint zu wissen das du es glaubst und Angst hast.

    Verlasse ihn und wenn es geht .. zeige ihn an. Wegen jedem Schlag und jeder Unterdrückung oder jeder Androhung von Gewalt
    oder Mord. Denn einem den Kopf mit einem Hammer .... ich fasse es nicht das es sowas gibt und finde es traurig das es immer noch
    Frauen gibt die sich so lange derart unterdrücken und quälen lassen und von sich aus keinen Ausweg erkennen ...

    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden