1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Chef schreit azubi an

Dieses Thema im Forum "Studium, Ausbildung & Schule" wurde erstellt von Christel, 29 Juni 2011.

?

ausbildung Durchziehen oder wechseln?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 13 Juli 2011
  1. Durchziehen

    1 Stimme(n)
    100,0%
  2. wechseln

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Christel

    Christel New Member

    Registriert seit:
    29 Juni 2011
    Beiträge:
    4
    hallo,

    ich befinde mich zur zeit in einer ausbildung und komme jetzt ins 2. ausbildungsjahr. richtig aufgenommen und wohl habe ich mich in meinem ausbildungsort nie richtig gefühlt. ich habe kaum selbstbewusstsein, wenn ich da bin. einmal hab ich auch mitbekommen, wie eine arbeitskollegin mit einer anderen über mich hergezogen hat. aber sie darauf ansprechen traue ich mich auch nicht. ich fühle mcih oft nicht ernst genommen, es wird wirklich sehr sehr oft gemeckert und ich stecke ich vielen zwickmühlen fest. ich kanns kaum einem recht machen, weil jeder was anderes sagt.

    wir haben 2 chefs dort. mit dem einen komme ich super zurecht. ich kann meine arbeit oft ohne probleme durchführen. bei dem anderen chef jedoch habe ich andauernd immer angst, etwas falsch zu machen, und so passieren mir auch viele fehler.

    es gab schon einige situationen, wo ich mir gedacht hab, den ausbildungsort zu wechseln, habe mich aber wieder umentschieden, weil dann wieder alles okay war.

    vor kurzem jedoch hat mich mein chef derart angebrüllt, wie es noch keiner vorher gemacht hat. ich sollte etwas machen, hab das aber nicht mitbekommen, und als er wieder kam, hat er (nach meinem ermessen) in einem netten ton gefragt, ob ich nicht zuhören würde. daraufhin hab ich nur leicht gelächelt und nichts gesagt. er meine es ernst, hat er daraufhin zu mir gesagt. er ging dann raus, kurz darauf hat er mich angeschrien, was das denn soll, ich wäre respektlos ihm gegenüber. ich könne ihn scheiße finden, oder denken, er sei ein arschloch, aber auf der arbeit habe ich ihm respekt zu erweisen. er fragte, wo denn mein problem sei. ich erklärte ihm, dass ich die ganze zeit angst habe, was falsch zu machen und da kullerten schon die tränen, die ich monatelang zurückgedrängt hatte. er meinte, angst zu haben, sei der falsche weg, aber was soll ich denn machen, ich kann die angst nicht einfach abstellen.

    dann meinte er, dass man beim nächsten mal wirklich schauen müsste, wie es dann mit uns weitergeht, das hat sich für mich nach einer klaren abmahnung angehört.

    auch mit ihm möchte ich nicht so richtig über alles reden, weil ich 1. nicht das gefühl habe, dass sich was ändern würde und ich 2. einfach wieder mal zu viel angst vor einem gespräch hab.

    dazu muss ich noch sagen, dass der chef schon eh genervt von mir war. er war an dem tag alleine zum arbeiten da, und war schon ein wenig gestresst. als ich dann aus einem zimmer rausging, in dem er ein gespräch geführt hat, und die tür aus versehen zu stark zu gezogen hatte (die tür hat keine gummierung zum leisen schließen) hats dann halt geknallt. das war ihm zu laut, er ist hinterher und hat mir gesagt, es sei respektlos so aus dem raum zu gehen. ich habe mich daraufhin bei ihm entschuldigt und ihm gesagt, dass das aus versehen war.

    jetzt überlege ich hin und her, ob ich meinen ausbildungsort wechseln soll oder nicht. vll. gehts mir woanders ja auch besser, ich mache den beruf nämlich sehr gerne.
    oder bin ich auch einfach nur zu empfindlich, ein wenig geschreie sei ja nicht so schlimm!

    nach ein paar nächten schlafen ist wieder alles gut, doch es wird noch so viele situationen geben, in denen ich schon wieder vor dem gleichen problem stehen werde und ich am liebsten meinen ausbildungsort wechseln würde.

    nun ja, sehr langer text. ich hoffe, ihr könnt mir trotzdem helfen. wie verhält man sich? bin ich zu sensibel? oder brauche ich mir das geschreie nicht gefallen zu lassen?

    mit meinem lehrer hab ich schon gesprochen. er meint ich solle mich nach stellen umsehen.

    ich danke jetzt schonmal für hilfreiche antworten!!!

    liebe grüße!!!
     
  2. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 Juni 2008
    Beiträge:
    511
    Hast Du es schon mal mit einem Gespräch versucht mit dem Chef, mit dem Du Dich gut verstehst?

    Ich versteh Deine Ängste, aber wozu sollen die gut sein? Sie hindern Dich nur daran, glücklich und erfolgreich zu sein. Ich weiss, wie schwierig es ist, seine Angst zu überwinden, aber wenn Du diesen ersten, mutigen Schritt machst wirst Du dafür langfristig 100fach belohnt, glaub mir!
     
  3. Christel

    Christel New Member

    Registriert seit:
    29 Juni 2011
    Beiträge:
    4
    ja er hat auch letztens mal sowas angesprochen, dass man einer azubi nicht einfach kündigen darf bei so einer sache. da müsste schon ein richtiger grund sein, und dann noch 2 oder 3 abmahnungen folgen. ich glaube, die chef haben sich darüber unterhalten. naja, vll. wärs ja einen versuch wert. aber dann ist ja noch das problem mit einer kollegin, die meinem anschein nach, immer nur fehler bei mir sucht. und mit der reden??? naja, die wäre knallhart und eiskalt und würde mich wohl auch wieder anmeckern.

    vielen dank für deine antwort, margit! :)
     
  4. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 Juni 2008
    Beiträge:
    511
    Hab keine grosse Angst vor der Kündigung, so leicht kann man einen Azbu nicht kündigen und Du hast Dir ja kein grobes Fehlverhalten zuschulden kommen lassen.

    Und wenn Du Dich immer vor kritischen Unterhaltungen fürchtest wirst Du nie Deine Meinung vertreten können (und Deine Sicht darlegen). Frag Dich doch einfach mal, was das schlimmste wäre, was Dir bei so einer Unterhaltung passieren könnte...
     
  5. DINA88

    DINA88 Member

    Registriert seit:
    11 Juli 2011
    Beiträge:
    21
    Hallo Christel,

    ich kenne dein Problem so ähnlich erging es mir auch in meiner Ausbildung. Erst wollten Sie mich unbedingt haben und ich habe mich auch am Anfang riesig darüber gefreut, dass ich dort anfangen kann. Nach ca. einen halben Jahr ging es dann los. Erst wurde ich für Kleinigkeiten angeschrieen. Nach und Nach haben dann alle (wir waren nur ein 5-Mann Betrieb- alles nur Frauen inkl. Chef) auf mich eingeredet ich sei doof, mache nie was richtig usw. Teilweise wurde ich echt übel beleidigt von den Damen der Welt.

    Da ich ein sehr sensibler Mensch bin ging mir dies sehr nah und meine Psyche und mein Körper haben darunter gelitten. Meine Chefin hat sich auch bei der IHK erkundigt wie sie mich am besten los werden kann, aber da kein driftiger Grund vorlag musste Sie mich bis zum SChluss behalten. Ich hatte mir auch überlegt suchst du dir eine neue Lehrstelle oder ziehst du das Ding noch durch? Es sind ja nur noch 1 1/2Jahre!?! Ich habe mich für den Weg entschieden dort zu bleiben und mich nicht unterkriegen zu lassen! Dafür bin ich dort durch die Hölle gegangen!!!! Ich habe fast 20kilo in der Zeit zugenommen bin ständig krank geworden usw. Danach habe ich dann auch psychologische Hilfe gesucht, weil mich wie ein nichts gefühlt habe.

    Ich kann dich verstehen und weiß wie du dich im Moment fühlst. Ich kann dir nur den Tipp geben, entweder suchst du dir so schnell wie Möglich eine neue Arbeit und gehst (aber dann haben die anderen gewonnen und du wirst das selbe vll. im nächsten Betrieb durch machen, da du verunsichert bist und das richen die Leute und nutzen das aus, denn es gibt viele Menschen die sich einfach besser fühlen bzw. denken Sie sind etwas wenn sie die schwächeren runter machen können, oder du bleibst stark suchst dir Unterstützung (Familie, Freunde od. Psychologen) und bleibst noch bis zum SChluss dort! Wenn du dich für den Weg entscheiden solltest, dort zu bleiben. Dann mach nicht den Fehler alles runter zu schlucken (wie ich damals). Wenn du ein einigermaßen Gutes Verhältnis zu deinem 2ten Chef hast, dann such bei Ihm das Gespräch!! Und sage was dich stört und das du nicht der BUH-Mann bist. Wenn du Angst vor dem Gespräch hast gebe ich dir noch einen Tipp, übe dieses Gespräch vorher mit jemanden und geh ins Bad und schau dich im Spiegel an und sage zu dir selber was du deinem Chef sagen möchtest.

    Ich hoffe ich konnte dir damit ein bisschen helfen und du verstehst mich nicht falsch

    Viele Grüße
     
    Margit gefällt das.
  6. Christel

    Christel New Member

    Registriert seit:
    29 Juni 2011
    Beiträge:
    4
    mann, vielen lieben dank. wenn ich mir so die ganzen geschichten anhöre, hab ich das gefühl, dass ich echt aus einer mücke einen elefanten machen. gemobbt werde ich jetzt nicht, ich werde nicht JEDEN tag angeschriehen. es ist einfach nur so die art und weise, wie die mit mir umgehen. aber wenn ich mir überlege, dass ein paar polizisten-azubis sich haben schlagen lassen usw. und weitergemacht haben, weil man ihnen gedroht hat, dass sie nie mehr eine ausbildungsstelle zum polizisten finden werden, dann denk ich mir, dass ich ein sensibelchen bin. ich bin grade hin-und hergerissen, ob ich dort weitermachen soll oder nciht, aber wenn ich das durchziehe, kann ich da endlich weg, und bin umso stärker!
    naja, also vielen dank nochmal, DINA88:)
     
  7. DINA88

    DINA88 Member

    Registriert seit:
    11 Juli 2011
    Beiträge:
    21
    ich finde nicht das du ein sensibelchen bist. Es gibt halt einfach nun mal A.......... die müssen schwächere nieder machen um sich selbst stärker zu fühlen, weil Sie diejenigen sind die in wirklichkeit unsicher sind!!! Sei stark und halte durch, denn du bist eine STARKE Persönlichkeit und lass dir von niemanden etwas anderes einreden!!! Wenn er dich noch mal anschreit sei ganz höflich und mach es noch mal (lass es dir nicht anmerken, dass er dich getroffen hat). Und wenn du kurz vorm weinen bist dann geh für ein paar Minuten raus (rauchen, frische luft schnappen oder einfach nur kurz auf die Toilette tief durchatmen), das hilft schon mal für den Anfang.

    Und wir sind ja hier im Forum um uns gegenseitig zu helfen, tipps zu geben und einfach mal den frust raus lassen... :)

    Ich drück dir die daumen das alles so klappt wie du es dir vorstellst.

    Viele Grüße
     
    Walter gefällt das.
  8. Christel

    Christel New Member

    Registriert seit:
    29 Juni 2011
    Beiträge:
    4
    vielen dank, was meinst du mit " und mach es noch mal"?
     
  9. DINA88

    DINA88 Member

    Registriert seit:
    11 Juli 2011
    Beiträge:
    21
    achso damit meinte ich das du stinkfreundlich zu ihm sein sollst
     
  10. Sarah.ma.

    Sarah.ma. Well-Known Member

    Registriert seit:
    24 August 2020
    Beiträge:
    1.246
    .
    vielleicht ist er das von Kindesbeinen an so gewöhnt?
    .
    .
    tenor.gif
    .
    .
    und wenn, dann reagiere doch nicht darauf.
    Ich würde so einen Chef in dem Moment total ignorieren und auf Anfrage sagen, das er Antwort bekommt,
    sobald er in einem ruhigen sachlichen Ton mit mir reden würde.
    .
    .
    oder man antwortet ihm auf die gleiche Art und Weise, sagt in seinem Tonfall und in seiner Lautstärke, das man
    ihn laut und deutlich verstanden hätte.
    .

    giphy.gif

    .
    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden